Bettys Diagnose (152) Schuld und Familie Staffel 8 Folge 13

Oliver ist immer noch in Aachen bei Betty, um die Probleme mit Yannick zu klären. Dr. Stern fühlt sich zunehmend außen vor. Oliver ist eine große Hilfe für Betty, aber das Problem mit Yannick erfordert mehr Zeit als gedacht. Als Oli verkündet, noch eine weitere Woche in Aachen zu bleiben und während dieser Zeit bei Betty zu wohnen, ist Dr. Stern wenig begeistert. Nach Bettys Ansage reißt sich Yannick zusammen und nimmt einen Job im „King Karl“ an. Er darf allerdings nur Hilfsarbeiten verrichten und wirft schnell das Handtuch. In einem langen Familiengespräch ergibt sich eine neue Perspektive für Yannick. Betty und Oliver schöpfen Hoffnung, dass er nun endlich sein berufliches Ziel findet. Prof. Dr. von Arnstett nimmt den ausgebüxten Hund einer Patientin unter seine Fittiche und versteckt ihn vor Mechthild, für die der Hund in der Klinik ein hygienisches Desaster ist. Manfred Lüttich wird nach einem Zusammenbruch von seiner Schwiegertochter Sabrina gefunden und in die Klinik eingeliefert. Der verbitterte Mann hat nach dem Unfalltod seines Sohnes, für den er seiner Schwiegertochter die Schuld gibt, jeglichen Lebensmut verloren. Doch dann verkündet Sabrina ihm, dass sie schwanger ist und er Opa wird. Tabea Dreesen kommt mit ihrem geliebten Hund Justus in die Klinik. Aufgrund seiner Schnüffelfähigkeiten vermutet sie, dass sie Diabetes hat. Auch wenn Justus mit seiner Diagnose nicht richtig liegt, wird dank ihm eine andere Krankheit diagnostiziert, und Tabeas Beschwerden können gelindert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *